Aufzucht

Aufzucht der Welpen

Start in ein aufregendes Leben

Wie bereits beschrieben unterliegen wir den strengen Auflagen des VDH. Ein wesentlicher Grundstein für gut sozialisierte Hunde ist die Aufzucht, denn nicht umsonst heisst es „Prägungsphase“!

So beginnt bereits Wochen vor der Geburt das Aufstellen der Wurfkiste und Umräumen unseres Wohnzimmers. Alles soll für die Kleinen welpengerecht arrangiert sein, denn sie werden nicht nur in unserem Wohnzimmer geboren, hier wachsen sie die ersten vier Wochen auf und können später durch einen direkten Zugang in den Garten. Die Welpen lernen jede Menge Reize kennen. Neben den alltäglichen akustischen Reizen (Staubsauger, Musik, Straßenlärm etc.) werden die Kleinen auch mit visuellen Reizen konfrontiert.

Ab der fünften Woche dürfen die kleinen Vierbeiner beaufsichtigt in den extra umzäunten Welpen-Garten. Wir haben darauf geachtet möglichst viele Untergründe zur Verfügung zu stellen und den kleinen Fellnasen so einen möglichst abwechslungsreichen Abenteuerspielplatz mit jeder Menge Spielzeug zu bieten. Es gibt viel zu entdecken im großen Garten! Auch für die potentiellen Welpeneltern, die gerne ab der fünften Woche zu Besuch kommen dürfen. Der Kontakt zu Erwachsenen und Kindern hat eine entscheidende Bedeutung während der Prägungsphase.

 

Lilas Zuhause

  

Bevor wir die Zwerge in der achten oder neunten Woche in ihre neuen Familien geben, wurden sie bereits mehrfach entwurmt, gechipt und geimpft. Irgendwann ist er dann da, der Tag der Abgabe. Die neuen Familien bekommen neben ihrem neuen Familienmitglied, den Impfausweis und die VDH-Papiere. Bitte lesen Sie auch „Neues Welpen Zuhause?

Wir hoffen, dass alle Welpeneltern verantwortungsbewusst und mit liebevoller Konsequenz ihr neues Familienmitglied großziehen. Wir stehen natürlich für sämtliche Fragen auch nach der Abgabe noch zur Verfügung und freuen uns mit den Familien Kontakt zu halten.

 

Lila als Welpe